ANGSTPATIENTEN

Der Gang zum Zahnarzt bringt oft gewisses Unbehagen mit sich. Und manchmal auch Angst - nicht selten ist die sogar so groß, dass die Betroffenen trotz Zahnschmerzen auf notwendige Behandlungen verzichten. Es gibt keine besondere Technik, die ich in meiner Praxis anwende. Ich höre genau zu und sehe anhand Ihrer Schilderungen, an welcher Stelle die Angst sitzt. Mit viel Verständnis in einer angenehmen und beruhigenden Atmosphäre finden wir dann eine gemeinsame Lösung.

KINDERBEHANDLUNG

Aus eigener Erfahrung zahnärztlicher Behandlungen, als Kind und als Mutter, liegt mir die Behandlung von Kindern sehr am Herzen. Kinder werden nicht mit Zahnarzt-Angst geboren , Zahnarztangst ist größtenteils eine durch traumatische Erfahrungen in der Kindheit erlernte Angst, der ich vorbeugen kann. Gelingt es im Kindesalter das Vertrauen zum Zahnarzt aufzubauen und größere Behandlungen abzuwenden, gehen Kinder gerne zum Zahnarzt. Ich habe mich mit dem Curriculum für Kinder- und Jugendzahnheilkunde speziell ausbilden lassen.

HOCHWERTIGER, ÄSTHETISCHER
UND IMPLANTATGETRAGENER ZAHNERSATZ

Implantate sind künstlich eingepflanzte Wurzeln aus den Materialien Titan oder Keramik. Auf diesen geschaffenen Pfeilern kann in vielfältiger Form ein funktionell und ästhetisch festsitzender Zahnersatz angefertigt werden. Nebenliegende Zähne werden verschont und für den bisher zahnlosen Patienten besteht die Möglichkeit, wieder einen Zahnersatz zu tragen, der die Lebensqualität in Ästhetik und Sicherheit im Mund gewährleistet.
Sind die eigenen Zähne noch stark, doch in ihrer Substanz geschädigt, können sie mit Kronen und Brücken aus metallfreien, gewebeverträglichen und stabilen Oxidkermaiken erhalten werden. Die Restauration sieht nach der Behandlung natürlich und schön aus. In Zusammenarbeit mit einem Facharzt für Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie und einem deutschen Labor erreichen wir einen individuellen Behandlungserfolg.

FÜLLUNGSTHERAPIE MIT UNTERSCHIEDLICHEN MATERIALIEN

Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien und Techniken besteht heute in der Zahnheilkunde die Möglichkeit, beschädigte Zähne zu reparieren. Ich verwende Zemente, Nanohybrid-Kunststoffe, Edelmetalle und Vollkeramik. Ich verwende kein Amalgam! Je nach Aufwand und Material kann ein finanzieller Aufwand für den Patienten entstehen.

PROPHYLAXE, KINDERPROPHYLAXE, VERSIEGELUNGEN

Ausgebildete Prophylaxe-Assistentinnen sorgen mit ihrem Know-how dafür, dass meine Patienten Mundgesund sind. Ob Kinder, Erwachsene, Implantat- und Zahnersatzträger oder Menschen mit Handicap - alle Patienten erhalten eine individuelle Unterstützung und Motivation sowie eine schonende Zahnreinigung und Vorsorge der Zähne.

BEHANDLUNG VON ZAHNFLEISCHERKRANKUNGEN

Zahnfleischerkrankungen sind ein schleichender, meist schmerzloser Prozess. Die Gefahr der Erkrankung wird leicht unterschätzt. Die Folge, sind chronische Entzündungen des Zahnhalteapparates. Diese führen zu Zahnverlust und beeinflussen somit den allgemeinen Gesundheitszustand. Um eine erfolgreiche Therapie von Zahnfleischerkrankungen und den Zahnerhalt langfristig zu gewährleisten, müssen Patient, Prophylaxe-Assistentin und Zahnarzt als Team zusammenarbeiten.

BEHANDLUNG VON KIEFERGELENGSPROBLEMEN UND KNIRSCHEN

Die Ursachen für Störungen und Beschwerden im Kiefergelenk sowie in der Kaumuskulatur sind vielfältig. Auslöser können Fehlstellungen und Störkontakte der Zähne sein. Auch eine falsche Körperhaltung, Verspannungen, Fehlstellungen im Wirbelsäulen- und Hüftbereich können zu Problemen im Kiefergelenk führen. In enger Zusammenarbeit mit Orthopäden und Physiotherapeuten suchen wir die Lösung und beginnen erst dann mit einer geeigneten Therapie.

VOLLNARKOSEBEHANDLUNG

Bei äußerst traumatisierten Patienten, zum Teil auch Kinder und Patienten mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung arbeite ich mit einem Anästhesisten zusammen. Um eine angst- und schmerzfreie Behandlung zu gewährleisten, gibt es die Option einer Intubationsnarkose/Vollnarkose.

DENTALTECHNIK: DIGITALES RÖNTGEN, LUPENBRILLE UND INTRAORALE KAMERA

Wir verwenden modernste, digitalisierte und computerunterstützte Röntgentechnik. Die Strahlenbelastung ist minimiert, die Bilder stehen sofort zur Verfügung. Patienten erhalten damit die Möglichkeit, in „ihren Mund zu schauen“ und anhand von den gemachten Bildern aufgezeigt zu bekommen, wo das Problem besteht und was gemacht werden kann.